Donnerstag, 27. Mai 2010

Gerüscht und Gerollt


Der Mai ist bei uns der Monat der Geburtstage. Diese Woche standen schon wieder drei an: zwei kleine Freunde vom großen Butzelmann sind 3 geworden, und eine große Freundin irgendwas mit einer 3 davor.

Für die kleinen Geburtstage habe ich jetzt endlich die lang geplanten Stiferollen in die Tat umgesetzt. Einmal in der Mädchenversion mit Meerjungfrauen und einmal für einen Jungen mit Wikinger-Webband.



Auf die genial-einfache Verschluss-Variante hat mich übrigens der größte meiner drei Männer gebracht: Ich habe ihm die fast fertige Rolle gezeigt - das Gummiband war schon dran, nur der Knopf zum verschließen hat noch gefehlt. Aber bevor ich sagen konnte "Ich muss noch einen Knopf annähen" hatte er das Ding schon aufgerollt und das Gummiband einfach einmal über die Rolle gezogen. Da war ich dann schneller fertig als gedacht. Auch gut.



Und für den großen Geburtstag gabs dieses Täschchen:



Die Anleitung habe ich in einem tollen amerikanischen Blog mit vielen schönen Ideen entdeckt: Noodlehead. Witzigerweise hat auch Anna den Spitznamen ihrer Kinder als Blogtitel verwendet. Das habe ich aber erst rausgefunden, nachdem ich mich in ihre Täschchen verliebt hatte. Lustig, oder? Auf jeden Fall kann ich die Anleitung sehr empfehlen, es war leicht verständlich und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur einmal ganz am Ende habe ich aufgetrennt: durch die Innentaschen ist das Futter recht dick und passt sich schlecht in die Tasche ein wenn man es genauso groß wie die Tasche abnäht (wie in der Anleitung beschrieben). Ich habe das Futter dann im zweiten Versuch rundrum 3mm kleiner abgesteppt als die Hülle, jetzt passt's.

Kommentare:

  1. These crayon rolls are great. The mermaids are superb.

    Carolyn

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    ich habe auch gerade eine Meerjungfrauen-Stifterolle zugeschnitten und wollte die in den nächsten Tagen mal fertig nähen. Dazu habe ich mir extra überziehbare Knöpfe gekauft (das Ergebins ist mein heutiger "Fisch am Freitag"), aber die Gummibandlösung ist ja noch viel cleverer und einfacher *seufz*.
    Manchmal kommt man auf die einfachsten Dinge nicht, weil man zu viel drüber nachdenkt.
    Mal sehen, ob ich dann bei meiner Rolle meine Fisch-Knöpfchen oder deine Verschlussvariante verwenden werde.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    Endlich habe ich Deinen blog wieder gefunden...schäm. Ich habe ihn vergessen zu speichern respektive mich bei Dir als Leser einzutragen. Deine Buntstifterollen gefallen mir super gut auch das Täschchen und all die schönen Arbeiten der letzten Posts...sogar die Verlosung habe ich verpasst..na ja, macht ja nichts...jetzt habe ich Dich ja wieder gefunden (lach).
    gllG
    Hanni von Händmeid

    AntwortenLöschen