Montag, 7. Juni 2010

Konrad, Lotte und Christina



Das ist Konrad. Den wollte ich Euch ja schon länger mal vorstellen, und jetzt hat es sich ergeben. Konrad habe ich vor einem guten Jahr für den großen Butzelmann gemacht, als ich noch mit dem kleinen Butzelmann schwanger war. Ich fand es eine schöne Idee, ihm eine Puppe zu schenken damit er die dann auch wickeln, füttern, anziehen kann, wenn sein kleines Brüderchen da ist. Mein Mann war gleich skeptisch, und ja, leider - das y hat sich durchgesetzt - Konrad ist mehr Deko als Spielzeug. Aber ich hatte Freude ihn zu machen und mag ihn immer noch sehr gerne - also ist das auch in Ordnung so. Kurze Zeit später habe ich dann für die Tochter meiner lieben Freundin sozusagen Konrads Schwester gemacht. Mit wesentlich mehr Erfolg. Lotte ist ganz wichtig für die Kleine, und sie liebt sie heiß und innig. Da lacht das Puppenmama-Herz! Die Puppen habe ich übrigens nach diesem Buch gemacht, das ich sehr empfehlen kann: "Die Waldorfpuppe" von Karin Neuschütz.

Warum ich ausgerechnet jetzt auf die beiden komme? Ich wollte schon ganz lange mal ein Schürzenkleidchen nähen. Jetzt rückt der Geburtstag einer kleinen Freundin näher zu der das Hängerchen passen würde. Nach langer Recherche bin ich dann auch endlich auf den Schnitt gestoßen: Hängerchen Christina von Mamu Design.

Es hat sich raus gestellt, dass auch ein Puppenschnitt dabei ist, und den habe ich dann probeweise mal für Lotte genäht, bevor ich mich an die Kindergröße ranwage.

Und weil Lottchen ein gutes Stück weg wohnt, musste Konrad als Model herhalten. Das macht er doch prima oder? Das Hängerchen ist zum Wenden - auf der einen Seite ein großes Blumenmuster auf weißem Grund, auf der anderen Seite weiße Blümchen auf rotem Grund. Konrad zeigt es einmal von vorn und einmal gewendet von hinten.


Kommentare:

  1. Ach, der arme, süße Konrad - erst will ihn der Butzelmann nicht und dann muss er auch noch für Mädchenschürzen Model spielen ;o).

    Aber er macht sich gut dabei - und das Schürzchen finde ich auch richtig süß. Und Lotte freut sich bestimmt, wenn sie das maßgeschneiderte Schürzchen erstmal selbst anziehen darf.

    Nähst du für Lottas Puppenmama auch noch eine Christina?

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der arme Konrad. Aber dem großen Butzelmann wirds nicht viel besser gehen: Wenn die Christina für seine Freundin fertig ist, wird er sie auch mal anprobieren müssen - nur aufs Foto muss er wohl nicht damit ;-)

    Für die Puppenmama auch noch eine Christina zu nähen habe ich mir auch schon überlegt. Am tollsten wäre das natürlich in den gleichen Stoffen. Leider habe ich davon nicht mehr genug, zum Probieren habe ich Reste genommen. Mal sehen...

    AntwortenLöschen